Freebook TONIE Box Tragetasche

Freebook Tonie Box Tragetasche

Eine Tasche für die TONIE Box .

Freebook Tonie Box Tragetasche

Mein Neffe hat demnächst Geburtstag und bekommt eine Tonie Box. Wer sich jetzt fragt, was das ist, hat wohl kein Kind im Alter von 2-7 oder keinen Instagram Account 😉 Ich wusste bis vor 3 Jahren übrigens auch nix von den Dingern, bis ich , als Mama des kleinsten Stadtkindes den entsprechenden Mama Accounts folgte. Kurze Erklärung, eine TONIE Box ist der Ghettoblaster, der Kasettenrecorder / MP 3 Player der jüngsten Generation, optimiert auf noch nicht Schulkinder,  Nichtleser. Ein Würfel, gepolstert, aus dem auf wundersame Weise Töne erklingen, sobald man eine Figur darauf stellt. Tolle Sache, erspart es den Eltern das ständige Bedienen des MP 3 Players oder wahlweise das Drama, wenn die liebste CD, zerkratzt, nicht mehr so geschmeidig die Favoriten Lieder abspielen mag.

So weit, so gut. Mein Neffe bekommt also eine Box zum Geburtstag. Und da er, in einem Haus mit Treppen wohnend, öfter mal die Etagen wechseln wird, kann das eine motorische Herausforderung sein, alle Figuren, die Box und das Treppengeländer zu managen.

Es muss also eine Tasche her 

Kurz Maß genommen und den Mittagsschlaf meiner kleinen Maus gestern genutzt.

Du brauchst:

  • Schnittmuster Freebook Tonie Box Tragetasche
  • Stoff außen und Stoff für das Futter (je ca 50 x 50 cm)
  • Stoff für die Tasche (80×10 cm)
  • Evtl Vliesline zum verstärken
  • Gummiband, 1-1×5 cm breit, 55 cm 

Auf geht’s !

Zuschnitt

  • 4 x Seitenteil Außenstoff
  • 4 x Seitenteil Futterstoff
  • 1 x Boden Außenstoff
  • 1x Boden Futterstoff
  • 2 x Taschenhenkel Streifen Außenstoff
  • 1 x Taschenstreifen
  • Evtl 4x Seitenteil & 1x Boden aus Vlieseline

Ich habe für meine Futtertasche einen dickeren Taschenstoff gewählt. Hast Du recht dünne Baumwollstoffe, kannst Du diese vor dem Nähen mit Vliesline verstärken.

Nähen

Beginne mit den Seitenteilen.

Lege 2 Seitenteile rechts auf rechts aufeinander und schließe eine der langen Seiten mit einem Geradestich. Klappe die Seitenteile wieder auseinander. Nimm das nächste Stoffstück und lege es ebenfalls rechts auf rechts auf, nähe es wieder auf der langen Seite fest. Wiederhole das mit dem 4. Seitenteil.

Bügel die NZ auseinander. 

Nimm Dir den Taschenstreifen und versäubere die obere lange Kante mit der Overlock oder einem Zickzack Stich. 

Falte die versäuberte Kante 2 cm auf die linke Seite und nähe mit einem Geradestich. 

Du hast nun einen Tunnel. Fädel das Gummiband mithilfe einer Sicherheitsnadel durch den Tunnel. Fixiere das Gummiband am Anfang und Ende des Tunnels mit ein paar Stichen innerhalb der NZ, so dass das Gummiband nicht in  den Tunnel rutscht.

Tunnelzug mit Gummiband

An der unteren Kante langen Kante des Taschenstreifens wird nun der Stoff gerafft. Hierzu stellst Du die Stichlänge deiner Nähmaschine auf einen großen Abstand (5,0) und die Fadenspannung auf 0. Setze 2 parallele Nähte (Einhaltefäden) mit einem Abstand von 0,5 cm an der unteren langen Kante des Taschenstreifens ! Nahtanfang und Ende nicht verriegeln! 

Zieh nun an den Einhaltefäden, so dass der Stoff sich zu kräuseln beginnt.

Der Stoff wird so lange gerafft, bis er die Länge der Seitenteile hat. Verteile die Raffungen gleichmäßig und stecke den Streifen links auf rechts , also so, dass die schönen Stoffseiten der  Tasche und der Seitenteile zu sehen sind . (auf dem Bild habe ich es genau falsch herum gemacht, wie ich später herausfand … also nochmal : der Stoff der Seitenteile müsste hier zu sehen sein)

Nähe die Tasche entlang der langen Kante fest. 

Fixiere die Taschen nun mit einem Geradestich entlang der Nähte der jeweiligen Seitenteile. Das verhindert, dass die Tasche nach unten rutscht. 

Nun wird auch die letzte Seitennaht geschlossen.

Es fehlt nur noch der Boden.

Dieser wird nun rechts auf rechts gesteckt und mit einem Geradestich festgenäht.

Anschließend kannst Du die Ecken abschneiden. Dadurch lassen diese sich leichter ausformen. 

Nähe nach dem gleichen Prinzip die Innentasche (ohne Taschenstreifen).

Du hast nun 2 Taschen.

Nun kommen wir zum Henkel.

Lege die Henkelstreifen rechts auf rechts und schließe die langen Außenkanten mit einem Geradestich.

Wende die Streifen. Bügeln. Seiten absteppen.

Den Streifen nähst Du an die rechte Seite der Futtertasche, genau mittig an eine der Seitenteile. Wiederhole den Schritt auf der gegenüberliegenden Taschenseite. 

Nun steckst Du Außentasche in die auf links gewendete Innentasche, so dass die rechten Seiten der Taschen zueinander liegen.

Achte darauf, dass der Henkel zwischen beiden Taschen liegt. 

Stecke die obere, noch offene Kante fest und  nähe einmal rundherum. Lass hierbei eine Wendeöffnung von ca. 6 cm an einer der Seiten.

Wende die Tasche und Bügel die Kanten schön aus. Steppe nochmal ringsherum ab. Dabei wird auch die Wendeöffnung geschlossen.

TONIE Box rein, Tonies in die Tasche und auf leuchtende Kinderaugen freuen.

Meine Tochter war jedenfalls hocherfreut nach ihrem Schläfchen. Schließlich hatte sie, ganz Mädchen, eine gaaaanz dringende Notwendigkeit für eine Tasche festgestellt 🙂

Freebook Tonie Box Tragetasche

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *