KURZTRIP NACH NEW YORK

Kurztrip nach New York 

Eigentlich wollte ich bereits im Dezember zum Christmas-Shopping in die USA fliegen…. doch wie es IMMER so ist wenn man was plant….  kommt es dann meistens anders als gedacht…

Denn es kommen manchmal leider unvorhersehbare Dinge auf einen zu, die dann einfach wichtiger sind! Aber: Es war auch für etwas gut 😉

Ganz spontan haben wir uns dann im Januar Flüge für ein verlängertes Wochenende Anfang Februar in New York gebucht…

Ich war übrigens zum ersten Mal so lange alleine ohne meine beiden Kids unterwegs…Aber da die Kids tolle Großeltern haben, waren beide super versorgt und ich musste mir keine Sorgen machen!

Unser Flug ging Freitag morgen um kurz vor 10 und da wir nur 30 Minuten Fahrzeit bis zum Flughafen nach Zürich haben, hatten wir bequem den Vorabend-Check-In genutzt und unsere fast leeren Koffer (jaaaa, wir wollten in NY schliesslich auch shoppen) schon am Vorabend aufgegeben….. so hatten wir am Flugtag nur noch unser Handgepäck (inkl. dicker Winterjacken) mit dabei.

Am Check-In haben wir dann auch gleich erfahren, dass wir das berühmt berüchtigte SSSS auf der zweiten Bordkarte (nicht auf meiner..hihi) haben…

Dazu schreib ich euch aber einen weiteren Blogpost HIER, denn darum ranken sich wirklich viele haarsträubende Gerüchte (alleine im Freundeskreis gabs unzählige Horror-Stories darüber als ich mich am Abend noch mit einigen diesbezüglich über Whats App ausgetauscht hatte) und auch im www kursieren die schlimmsten Geschichten! Wir fliegen wirklich recht häufig über den großen Teich, aber das hatten wir bis dato noch nie und dementsprechend stellten wir uns auf eine (vermeintlich) längere Kontrolle ein!

Der Flug mit SWISS war wie immer super gut und dank dem Bordentertainment  und so ganz ohne Kids, die beschäftigt werden wollten, wirklich sehr chillig (für mich fast schon langweilig) und entspannend! Wir hatten eine Flugzeit von ca. 9,5 Stunden von ZRH zum JFK.

Ich liebe das Fliegen einfach so sehr! Blauer Himmel! Was für eine herrliche Aussicht, oder?

Mittags gegen 14 Uhr waren wir dann am JFK bei der Einreise (ging wieder einmal super schnell) durch und hatten uns gleich vom Shuttle Service, den wir bereits vorab gebucht hatten, zum Hotel fahren lassen. Auch das hat super geklappt.

Als Hotel hatten wir das RIU PLAZA AT TIMES SQUARE gebucht  und haben nach dem Check in im Hotel nur schnell die Koffer abgestellt und sind natürlich gleich in die Stadt…

Die Aussicht aus unserem Hotelzimmer (wir hatten Glück und bekamen eines der (nur) 5 Zimmer im 30. Stockwerk) über Manhattan bei Abenddämmmerung:

Am nächsten Morgen bei Sonnenaufgang in die andere Richtung  (Richtung Hudson River) von Manhattan:

Ihr seht, wir hatten wirklich tolles Wetter… was für ein Glück!

Im Hotel war ein reichliches Frühstücksbuffet, welches wirklich keine Wünsche offen gelassen hat und suuuper lecker war, bei der Übernachtung enthalten. In den USA ist ja bei den meisten Hotels kein Frühstück bei, aber hier waren wir wirklich sehr positiv überrascht und können das Hotel uneingeschränkt (nicht nur wegen des Frühstücks) weiter empfehlen. Das Zimmer war super schön, modern eingerichtet… sehr sauber und gepflegt und das Bad war ein Traum! Von der Aussicht ganz zu schweigen ♥

Das Hotel liegt nur einen Block vom Times Square entfernt und man ist zu Fuß in nicht mal 5 Gehminuten mitten im Geschehen des Times Square 🙂

Hier im Frühstücksraum:

Nach dem Frühstück ging es dann auch direkt dort hin, denn so früh ist es sogar am Times Square noch nicht überfüllt!

Da wir uns am zweiten Tag einfach mal ein wenig in der Stadt treiben lassen wollten, haben wir uns Tickets von BIG BUS für 2 Tage für die Hop on – Hopp off Touren besorgt! Da gibt es verschiedene Varianten und Touren von diversen Anbietern und ihr könnt euch da vorab auf den jeweiligen Seiten der Tour-Veranstalter oder in diversen USA oder New-York-Gruppen auf Facebook, z. B. HIER erkundigen/ und auf den diversen Seiten schon vorab alle Tickets besorgen.

Auch gibte es diverse Pässe für New York, Infos findet ihr z.B. HIER.   

Diese haben wir dieses Mal aber außer Acht gelassen, denn wir wollten spontan entscheiden, was wir machen wollten….

Habt ihr vor, in den kalten Monaten eine Tour mit einem Hop on-Hop off zu planen… zieht euch unbedingt sehr warm an, denn die Busse sind oben im offenen Bereich nur durch ein dünnes Plexiglas-Top geschützt und unten nicht beheizt 😉

Hier ein paar Eindrücke vom Times Square:

Wir sind den kompletten Tag in der Stadt unterwegs gewesen, haben gebummelt… uns in kleine Lädchen verirrt, haben geshoppt und sind mit dem Bus überall dort ausgestiegen, wo wir spontan Lust drauf hatten…. ich fand den Tag ohne diesen „Ich muss jetzt alles was es an Sehenswürdigkeiten gibt abklappern“, sehr angenehm!

Abendstimmung am Times Square:

 

Die nächsten Tage haben wir dann natürlich auch noch ein paar der Sehenswürdigkeiten New Yorks abgeklappert. Wir sind dann am zweiten Abend rauf aufs Rockefeller Center, die Aussicht geniessen! Entgegen unserer Erwartungen war um diese Zeit nichts los und wir konnten direkt zu den Aufzügen (natürlich nach den obligatorischen Sicherheitskontrollen) durchmarschieren.

In der Abenddämmerung war der Ausblick bei schönstem Januar-Wetter absolut gigantisch und wir konnten uns gar nicht satt sehen! So so toll, oder?

Blick auf das Empire State Building:

 

In Richtung Central Park:

Wunderschön, oder?

Natürlich haben wir auch am 9/11 Memorial am Ground Zero haben wir einen Stop eingelegt. Zuerst sticht natürlich das neu erbaute One World Trade Center ins Auge, welches alles überragt:

 

Die Stimmung am Memorial fand ich sehr bedrückt. Obwohl dort wirklich sehr viele Menschen unterwegs waren, hat man kaum jemanden sprechen gehört … viele hatten Tränen in den Augen! Es war wirklich sehr emotional dort zu sein, auch wenn man selbst nicht betroffen war. Absolutes Gänsehaut-Feeling und man wird sich dort nochmal bewusst, wie vergänglich das Leben doch ist!

Hinter jedem Namen steckt eine Geschichte, steht eine Familie oder Freunde, die diese vielen Menschen schmerzlich vermissen ….

Im Museum, ein Original Feuerwehrauto:

Mehr über unseren New York Trip erfahrt ihr dann im 2. Teil, der bald folgen wird.

Habts fein,

eure Tanja

3 thoughts on “KURZTRIP NACH NEW YORK

  1. Ganz lieben Dank für Deinen tollen Bericht!
    Wir fliegen im Mai zum ersten mal nach New York und sind schon ganz aufgeregt 😉

    Mit dem Hop on Hop off Bussen wollen wir aich mal fahren. Sind da mehrere gleichzeitige unterwegs? Weil du schreibst man kann aussteigen und später wieder einsteigen?

    Das Riu stand auch auf unserer Liste, aber dann ist es doch das Yotel in der Nähe vom Times Square geworden.

    Oha und auf deinen Bericht zum SSSS-Vermerk bin ich gespannt! Das Esta-Formular ist schonmal ausgefüllt und die Einreise genehmigt 😉

    Liebe Grüße und einen schönen Tag!
    Sabine 🙂

    1. Hallo liebe Sabine,

      oh wie schön, ich möchte da auch schnellstmöglich nochmals hin 🙂
      Hop on-Hop off Busse sind immer sehr viele gleichzeitig unterwegs, wir mussten bei Big Bus nie länger als max. 10 Minuten an den Haltepunkten warten. Aus- und Zusteigen kannst du, so lange eure Tickets gültig sind (bei uns warn es 48 Stunden) beliebig oft. Auch kannst du verschiedene Routen fahren oder dieselbe Route mehrmals!
      Das Yotel soll auch toll sein, war auch in unserer engeren Auswahl 🙂

      Den Bericht zum SSSS schaff ich vermutlich am Wochenende!

      Wenn du noch Fragen hast, melde dich gerne.

      Liebste Grüße,

      Tanja

  2. Hallo,

    ein toller Bericht. Da kann ich schon mal eine Menge für unsere erste New York Reise im Sommer beherzigen. Danke und ich bin schon auf Teil zwei gespannt.

    Lg Nane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.