AUSFLUG MIT KINDERN AUF DEN AFFENBERG – SALEM

ASFLUG AUF DEN AFFENBERG

 

Vor ein paar Tagen waren wir seit langer Zeit mal wieder auf dem Affenberg. Bevor der Mini auf die Welt kam, haben wir diesen ca. 1 x jährlich besucht … aber wie das so ist mit Kleinkind … man verschiebt es immer wieder 🙂

Also war es für ihn das erste Mal und er war dementsprechend aufgeregt, denn Affen kannte er nur aus Büchern und aus dem Zoo, wo man sie nur aus sicherer Entfernung beobachten durfte.

Empfangen wird man auf dem Parkplatz von einer ganzen Menge Störche! Überall auf den Dächern des Hofes sind Storchennester. Ein wahres Storchen-Paradies:

DSC_0185

Wunderschön, oder?

DSC_0186 (1)

Offenbar hatten gefühlte 5000 Menschen an diesem Tag die selbe Idee, und so war die Warteschlange am Eingang seehehr lang … das tat unserer Laune jedoch keinen Abbruch!

DSC_0188 (1)

Endlich drin! Zuerst wurde die schöne Anlage ausgiebig studiert und genossen:

DSC_0193

Danach  ging es weiter in Richtung Affengehege:

DSC_0201 (1)

Die Affen leben sozusagen in „freier Wildbahn“ in einem wirklich großen Wald, der allerdings weiträumig eingezäunt ist. So haben sie genug Rückzugsmöglichkeiten, wenn ihnen denn doch mal zu viele Menschen im Gehege sind!

DSC_0206 (1)

Ab gehts auf den Berg … der Papa darf natürlich den schweren Rucksack mit unserem Proviant schleppen 🙂

DSC_0211

Die Teenie -Tochter war auch schon seit ein paar Jahren nicht mehr hier und fand es auch ganz interessant:

DSC_0212 (1)

Es wird immer nur einer begrenzten Menschenmenge Einlass gewährt, so kommen die Tiere nicht in Stress. Als wir dann an der Reihe waren, begrüßte uns diese knuffige Kerlchen:

DSC_0216

Ganz cool im Seitenprofil:

DSC_0217 (1)

Man darf die Affen mit speziellem Popcorn, welches man von den Mitarbeitern erhält, füttern.

DSC_0218

Dieser hier hat ganz locker für mein Foto posiert:

DSC_0221 (1)

Popcorn … ich WILL Popcorn 😀 Dem Mini war die Sache anfangs nicht so ganz geheuer, aber er hat den Affen natürlich gefüttert und war anschließend ganz stolz!

DSC_0224 (1)

Hier sieht man 2 Babyaffen … leider etwas entfernt, spielen:

DSC_0228 (1)

So einen hätte ich ja am liebsten mit nach Hause genommen …aber mein Mann hatte keinen Platz mehr im Rucksack… ich war schwer verliebt!

DSC_0229

Die grimmige Mama hat alles genau beobachtet und den Nachwuchs mit ihren Blicken geschützt:

DSC_0230 (1)

Ich muss diese Pose zum schlafen unbedingt ich mal testen …hihi 🙂

DSC_0231 (1)

Wieder ein Baby-Äffchen:

DSC_0233 (1)

 

DSC_0234 (1)

Das ist eines meiner Lieblingsbilder … das Babyäffchen links sitzt so niedlich und aufmerksam, neugierig schauend im Baum:

DSC_0237 (1)

Einfach nur zum „klauen“ süß.

DSC_0238 (1)

 

DSC_0239 (1)

Der wollte nicht mit uns kooperieren 😀

DSC_0244 (1)

Der Blick sagt alles … hihi …

DSC_0245 (1)

Wunderschön, in diesem Wald zu spazieren …

DSC_0247 (1)

 

DSC_0250 (1)

… und die Affen zu beobachten …

DSC_0251

 

DSC_0264 (1)

 

DSC_0268

 

DSC_0269 (1)

…. scheinbar haben sich diese beiden gut verstanden 🙂

DSC_0271

 

Man kann hier außerdem noch bei der Storchenfütterung zusehen, Wild beobachten und an einem wundervollen Weiher spazieren gehen und Fische, Enten, etc. beobachten.

Es war ein wundervoller Tag auf dem Affenberg und ich kann euch diesen Ausflug, solltet ihr mal in der Nähe des Bodensees sein, auf jeden Fall empfehlen. Auch mit ganz kleinen Kindern wirklich ganz toll!

Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und freue mich über Kommentare,

eure Tanja ♥

HIER gehts zur Homepage vom Affenberg. Dort findet ihr alle Informationen und weitere Bilder.

One thought on “AUSFLUG MIT KINDERN AUF DEN AFFENBERG – SALEM

  1. Schöner Artikel. Kann dir nur Recht geben. Auf jeden Fall ein Ausflug wert. Wir waren letztes Jahr zur Kur im Schwarzwald und haben auf der Heimreise einen Umweg gemacht und den Park besucht. Es war Mitte März, kaum Besucher, dafür schönstes Frühlingswetter. Unsere beiden Zwerge waren erst auch sehr zurückhaltend beim Füttern der Affen . Toll ist ja auch, dass die Affen, sollten sie mal keine Lust auf Besucher haben, sich einfach ins Unterholz verdrücken können. Beeindruckend sind auch die Massen an Störchen. Sprechen meine Kids heute noch von.
    Lg Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.